Durchblutungsmessung des Fötus
0
(0)
To change the language click on the British flag first

Ci spiace, ma questo articolo è disponibile soltanto in Tedesco, Inglese Americano, Francese, Spagnolo Europeo, Polacco, Greco, Portoghese Europeo, Giapponese e 中文.

Die Blutversorgung des Fötus ist wichtig für die gesunde Entwicklung des ungeborenen Kindes. Eine dreidimensionale Blutflussmessung während des Ultraschalls einer schwangeren Frau kann genau messen, wie viel sauerstoffreiches Blut von der Plazenta zum Fötus fließt. Die Mangelversorgung eines Kindes kann z.B. entdeckt werden, bevor das Wachstum des Kindes beeinträchtigt wird.
Die Grundlage für die neue 3D-Perfusionsmessung des Fötus ist ein 3D-Farbdoppler-Ultraschall der Nabelvene, wobei die PixelFlux-Technologie erstmals eine zuverlässige Messung der Blutmenge ermöglicht, die ein Kind von seiner Mutter erhält.

Das Verfahren war so genau, dass zum ersten Mal in der Welt die Pulsationen der Nabelvenen in der Gebärmutter erkannt und gemessen werden konnten (vorgestellt auf dem Kongress der Europäischen Ultraschallgesellschaft 2015). Wir glauben, dass wir einen neuen Steuerungsmechanismus zur Feinabstimmung des Blutflusses zum Fötus hin entdeckt haben. Für diese Entdeckung haben wir (Thomas Scholbach (Pädiatrische Praxis Leipzig/ Chameleon-Software), Claudia Heien (Uni Stavanger) und Torbjorn Eggebo (Uni Trondheim)) den 1. Europäischer Ultraschallpreis (1. E-Poster-Preis) 2015 in Athen erhalten.

 

How useful was this post?

Click on a star to rate it!

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Tell us how we can improve this post?