Aortenaneurysma – Diagnostik mit Farbdopplerultraschall

Bei Kindern mit Bindegewebserkrankungen und mit zunehmendem Alter steigt das Risiko einer schleichenden Erweiterung der Hauptschlagader. Diese Erkrankung wird Aortenaneurysma genannt. Erreicht die Erweiterung einen kritischen Durchmesser, bei Erwachsenen z.B. von 5,5 cm, sollte operiert werden, um einem lebensbedrohlichen Zerreißen der Hauptschlagader zuvorzukommen.

Ca. 2% aller Männer zwischen 65 und 75 Jahren sind von einem unbemerkten Aortenaneurysma betroffen und tragen damit ein wesentlich höheres Risiko als andere Bevölkerungsgruppen.

Wir bieten die Diagnostik des Aortenaneurysmas mit Farbdopplersonografie an, bei Erwachsenen als Selbstzahlerleistung. Störungen der Blutströmung werden, anders als bei der herkömmlichen Ultraschalldiagnostik, sofort sichtbar.